Was vergangen ist, ist vergangen. Augen auf für die guten Dinge, die am Horizont auf uns warten. - RNT | RAUSCH Blog (2024)

Lesedauer 6 Minuten

Ein Jahresrückblick 2022 und Ausblick auf die top IT-Trends im Jahr 2023

Das neue Jahr hat gerade begonnen und somit ist es wieder einmal an der Zeit für einen Jahresrückblick auf 2022. Ehrlich gesagt frage ich mich immer wieder, warum das für viele Menschen so wichtig oder interessant ist. Denn technisch gesehen schauen wir immer in die Vergangenheit, wenn wir etwas sehen. Das liegt daran, dass das Licht so unfassbar schnell aber auch mit einer endlichen Geschwindigkeit unterwegs ist. Wenn also Licht von etwas ausgestrahlt oder reflektiert wird, braucht es Zeit, bis es unsere Augen erreicht und somit schauen wir in die Vergangenheit.

In der Psychologie ist ein positiver Rückblick jedoch eine gute Grundlage für ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr. Also legen wir los, hier und jetzt!

Unsere Highlights im Jahr 2022

Als ich meine RNT-Teamkolleginnen und -kollegen nach ihren Highlights des Jahres 2022 fragte, hörte ich immer wieder die gleiche Antwort: Die Möglichkeit, sich wieder persönlich zu treffen, im selben Raum miteinander zu lachen, und zu Messen und Konferenzen zu reisen. Ein weiterer beeindruckender Höhepunkt, an den ich mich selbst gerne erinnere, war die Eröffnung der Mariposa Mountain School in der Dominikanischen Republik. Die funkelnden Augen der Kinder und die Leidenschaft der Lehrenden in diesem wunderschönen, aber sehr abgelegenen und armen Teil der Welt erinnerten uns alle daran, dass wir viel tun können, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Alles, was dazu nötig ist sind eine Portion Demut, der Wille zur Veränderung und die Akzeptanz, dass jeder Mensch im Rahmen der eigenen Möglichkeiten dazu beitragen kann.

Für RNT Rausch ist die Neuausrichtung des Unternehmens mit Zugang zum Kapitalmarkt ein echter Meilenstein und wird das Wachstum weiter beschleunigen. Wir haben jetzt noch mehr Möglichkeiten, über das zweistellige organische Wachstum der letzten 2-3 Jahre hinauszugehen und freuen uns auf neue Projekte und Partnerschaften.

Was sind die heissesten IT-Trends in 2023?

Eine großartige Frage! Die alljährliche Wahrsager Runde, bestehend aus führenden Analysten der Tech Industrie, gibt zwar eine Richtung vor, macht es mir aber sehr schwer, meinem ursprünglichen Plan für diesen Blogbeitrag zu folgen. Bei RNT machen wir nicht nur IT möglich, sondern stellen auch gerne den Status quo in Frage und machen die Dinge anders. Deshalb wollte ich mich ursprünglich auf die Plätze 6-10 der heißesten IT-Trends für 2023 konzentrieren und habe mir die Vorhersagen von Gartner, Forrester, IDC, 451.research und CCS Insights genau angesehen.

Leider geht dieser Plan nicht auf, denn außer Themen wie Nachhaltigkeit, KI/ML und der Verbindung von virtueller und realer Welt haben die verschiedenen Rankings für 2023 nicht viel gemeinsam. Also tritt nun Plan B in Kraft und wir werfen stattdessen einen genaueren Blick auf einige Top-Trends, auf die wir uns im nächsten Jahr konzentrieren werden.

1. Nachhaltigkeit

Gartner prognostiziert, dass die alleinige Bereitstellung von Technologie im Jahr 2023 nicht ausreichen wird. Das führt unweigerlich zu der Frage, wie nachhaltig der IT-Sektor sein kann. Die Technologie selbst ist nach wie vor einer der Hauptverursacher der Klimakrise und stößt laut The Eco Experts weltweit über 1 Milliarde Tonnen Treibhausgase aus. Obwohl wir bei Rechenzentren große Verbesserungen im Hinblick auf die Umstellung auf erneuerbare Energien, die Verringerung des Energieverbrauchs und die Reduzierung des CO2-Fußabdrucks sehen, müssen wir als Hardwarehersteller noch viel mehr tun.

Einerseits bin ich persönlich der Meinung, dass der Begriff „Green IT“ ein Widerspruch ist und hauptsächlich zur Beschreibung von Unternehmen und Produkten verwendet wird, die mehr Zeit und Geld darauf verwenden, sich als „umweltfreundlich“ zu vermarkten, als die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Auch wenn ich es nicht als „Grün“ bezeichnen würde, bin ich davon überzeugt, dass innovative Hardware-Designs einen echten Unterschied machen können.

Viele unserer Hardwaredesigns bieten eine Dichte, die Sie so noch nicht gesehen haben. Indem wir zum Beispiel 5 Nodes in nur 3HE unterbringen, reduzieren wir so Elektronikmüll, Kühlung und sparen Platz im Rack. Selbstverständlich verbauen wir ausschließlich Qualitätskomponenten und immer nur in der Anzahl, die für den betreffenden Einsatzzweck notwendig sind. Die Verwendung von Qualitätskomponenten mit verlängerter Lebensdauer ist eine weitere Möglichkeit, zur Nachhaltigkeit beizutragen. Wenn es einen Vorsatz für 2023 gibt, dann den, dass wir weiterhin nach Innovationen suchen werden, um unsere wunderbare Welt besser zu schützen.

Größe, Schnelligkeit und Ressourcenhunger sind ebenfalls nicht die Standardantwort auf jeden einzelnen Anwendungsfall und es muss auch nicht immer eine SSD sein. Wenn sich alle Akteure im IT-Segment zusammentun und das Thema Nachhaltigkeit ernst nehmen, werden wir in den nächsten 12 Monaten weitere große Verbesserungen sehen.

2. Cybersecurity und Datenschutz

Ich mag jetzt wie eine kaputte Schallplatte klingen, aber ungeschützte Heimnetzwerke, Schatten-IT oder völlig veraltete Systeme, nicht oder schlecht ausgebildete Mitarbeitende und das Fehlen einer angemessenen Cybersicherheitskultur werden auch im Jahr 2023 den Anstieg von Ransomware und anderen schweren Cyberangriffen weiterhin begünstigen. Daher muss die Cybersicherheit für alle Unternehmen, ob groß oder klein, weiterhin oberste Priorität haben.

Klein und mittelständische Unternehmen haben oft Schwierigkeiten, wenn sie ein Budget bereitstellen und den Wert der Unternehmensdaten beziffern müssen. Leider gibt es Cybersicherheit nicht umsonst, und die Umsetzung einer angemessenen Cybersicherheitsstrategie ist eine komplexe Aufgabe. Ransomware-Angriffe sind jedoch nach wie vor lukrativ, da einerseits immer noch zu viele Opfer Lösegeld zahlen. Andererseits sind die Zeiten, in denen Kriminelle ein Lösegeld von nur ein paar hundert Euros forderten, längst vorbei. Heute bleiben kritische Dienste und Infrastrukturen in Geiselhaft – ohne Garantie, dass trotz einer Lösegeldzahlung alle Daten wiederhergestellt oder entschlüsselt werden können.

Ein weiterer sensibler Bereich, der uns alle betrifft, sind kritische Lieferketten. Genau dort sind feindlich gesinnte Staaten aktiv daran beteiligt mit Cyberangriffen massive Störungen zu verursachen. Erinnern Sie sich noch an den Angriff auf die Lieferkette von SolarWinds, einem der größten Vorfälle der letzten Zeit? Die Cyberkriminellen platzierten Schadsoftware in Software-Updates, die so Netzwerke infizierten und vor ihrer Entdeckung monatelang im Umlauf waren. Niemand hatte bis dato daran gedacht, dass regelkonformes Verhalten, d.h. die Software auf dem neuesten Stand zu halten, mehrere US-Bundesbehörden sowie große Technologieunternehmen und viele andere Mitglieder dieser Lieferkette gefährden könnte.

Was haben wir daraus gelernt? Storage ist in der Regel die letzte Verteidigungslinie in jeder Cybersicherheitsstrategie. Ein Backup, das weder überschrieben, verschlüsselt noch gelöscht werden kann, ist kein Ding der Unmöglichkeit und daher ein geschäftliches Muss. Aus diesem Grund haben wir unter dem Motto Simplicity-as-a-Service in diesem Jahr unser Yowie Appliance-Portfolio auf den Markt gebracht, das allen Unternehmen mit einem Datenvolumen von 2 TB bis zu 150 TB bezahlbare Sicherheit ohne Kompromisse auf Enterprise Niveau bietet. Einschließlich der preisgekrönten S3 Object Lock Funktionalität, die die Unveränderbarkeit ihrer Daten bis auf die Systemebene sicherstellt und die meisten weltweiten Sicherheitszertifizierungen besitzt.

Wie viel sind Ihre Daten wert? Das ist und bleibt auch im Jahr 2023 die Schlüsselfrage, die sich alle Unternehmen stellen müssen, die sich schützen wollen und in eine hochmoderne Cybersicherheitsstrategie investieren.

3. Sind Sie bereit für das Metaverse?

Das Metaverse ist mehr als nur die Vision eines verrückten Technikliebhabers. Einerseits ist es ein einziger, gemeinsam genutzter, immersiver, persistenter, virtueller 3D-Raum, der als die nächste Iteration des Internets angesehen wird. Andererseits scheint der Zugang kostenlos zu sein, aber in Wirklichkeit zahlen die Nutzer des Metaverse mit einer speziellen und äußerst wertvollen Währung: Ihren persönlichen Daten. Forbes sagt voraus, dass im nächsten Jahr die Ausrichtung des Metaverse für das nächste Jahrzehnt festgelegt und es bis 2030 die Weltwirtschaft um 5 Billionen US-Dollar bereichern wird.

Unternehmen haben bereits damit begonnen, im Metaverse eingesetzte Technologien wie Augmented Reality und Virtual Reality für Schulungen und Einarbeitungsphasen einzusetzen. Microsoft und Nvidia entwickeln Metaverse-Plattformen für die Zusammenarbeit an digitalen Projekten. Unternehmens- und Strategieberater Accenture hat bereits eine Metaverse-Umgebung namens „Nth Floor“ geschaffen, um personalbezogene Aufgaben zu erledigen, ohne dafür physisch in einem ihrer Büros anwesend sein zu müssen.

Analysten glauben auch, dass wir im Jahr 2023 fortschrittlichere und „echte“ Avatare sehen werden, die nicht nur genau so aussehen wie wir in der realen Welt. Mithilfe der Motion-Capture-Technologie kann ein Avatar sogar unsere einzigartige Körpersprache und Gestik übernehmen.

Halten Sie das Metaverse und lebensechte Avatare für gruselige und unheimliche Konzepte? Dann lassen Sie uns schnell einen Blick darauf werfen was auch möglich wird, wenn Technologie die physische und digitale Welt miteinander verbindet.

4. Digitale Zwillinge und 3D Druck

Formel-1 Fans wissen sicherlich schon, dass die Teams digitale Zwillinge oder virtuelle Simulationen von Motoren und Fahrzeugkomponenten erstellen, um neue Ideen in einer sicheren digitalen Umgebung und ohne die Risiken und hohen Kosten zu testen, die in der realen Welt anfallen würden. Um eine bessere Vorstellung von den vielfältigen Auswirkungen auf den Boliden während eines Rennens zu bekommen, werden Sensordaten des Fahrzeugs sowie andere Daten, wie Streckentemperaturen oder Wetterbedingungen, gesammelt. Die konsolidierten Daten werden dann an die digitalen Zwillinge gestreamt und die Ingenieure können im Handumdrehen Konstruktionsänderungen vornehmen. 3D-Drucker stellen dann die betreffenden Teile als physische Objekte her. Das ist nicht nur in der Formel 1 sondern zum Beispiel auch in der Präzisionsmedizin inzwischen gängige Praxis.

Herzlich Willkommen, 2023!

Mein größter Herzenswunsch für 2023 ist, dass wir trotz Kriegen, Klimakrise und all den anderen negativen Auswirkungen um uns herum nicht den Blick verlieren für all die großartigen und positiven Dinge, die immer noch jeden Tag geschehen. Vor allem die junge Generation braucht und verdient positives Denken und Handeln. Lassen Sie uns also sicherstellen, dass wir den Menschen in unserem Umfeld jeden Tag ein freundliches und ehrliches Lächeln schenken und nicht den Kopf hängen lassen. Denn wir werden niemals einen Regenbogen sehen, wenn wir ständig nach unten schauen. (Charlie Chaplin).

Das Team von RNT Rausch wünscht Ihnen allen ein frohes Neues Jahr voller Glück, Gesundheit, Erfolg und natürlich vielen Regenbögen!

Kommentare sind geschlossen.

Was vergangen ist, ist vergangen. Augen auf für die guten Dinge, die am Horizont auf uns warten. - RNT | RAUSCH Blog (2024)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Carmelo Roob

Last Updated:

Views: 6232

Rating: 4.4 / 5 (45 voted)

Reviews: 92% of readers found this page helpful

Author information

Name: Carmelo Roob

Birthday: 1995-01-09

Address: Apt. 915 481 Sipes Cliff, New Gonzalobury, CO 80176

Phone: +6773780339780

Job: Sales Executive

Hobby: Gaming, Jogging, Rugby, Video gaming, Handball, Ice skating, Web surfing

Introduction: My name is Carmelo Roob, I am a modern, handsome, delightful, comfortable, attractive, vast, good person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.